Repetitorienreihe für Bilanzbuchhalter/in IHK

AfW-FVM-BIL-8024- Zusatzqualifikation „Bilanzbuchhaltung International“ 

Vorbereitung auf IHK Prüfung nach Bilanzbuchhalterprüfungsverordnung vom 26. Oktober 2015.

Termine

16.07.2018 - 21.10.2018

Der Unterricht findet an allen Tagen jeweils  9.30 bis 16.30 (17.00) Uhr statt.

Dieser Lehrgang ist auf maximal 20 Teilnehmer begrenzt!

1. Blockwoche vom 16.07.2018 bis 20.07.2018

2. Blockwoche vom 20.08.2018 bis 24.08.2018

3. Blockwoche vom 17.10.2018 bis 21.10.2018

Die IHK-Prüfung findet an zwei Tagen hintereinander mit jeweils 4 Stunden Prüfungsdauer statt. Die Prüfung gilt als bestanden, wenn insgesamt 50% der Gesamtpunkte erreicht werden.

Die IHK-Prüfungstermine sind bundeseinheitlich der 29.11.2018 und der 30.11.2018.

Lehrgangsort

Schulungszentrum Villa Manskopf
Flughafenstraße 4, 60528 Frankfurt am Main

Karte anzeigen

Voraussetzungen

Voraussetzung für die Zulassung zur IHK-Prüfung ist, dass der Teilnehmer bereits einen anerkannten Fortbildungsabschluss Geprüfter Bilanzbuchhalter IHK besitzt oder dass der Teilnehmer einen wirtschaftswissenschaftlichen Abschluss an einer Hochschule erworben hat. Siehe Zulassung zur Prüfung gemäß §13 der Bilanzbuchhalterprüfungsverordnung vom 26. Oktober 2015:

Siehe PDF-Datei !!!

Informationen

Geprüfte Bilanzbuchhalter IHK nach alter Rechtsverordnung haben die Gelegenheit, nach der neuen Bilanzbuchhalterprüfungsverordnung vom 26. Oktober 2015 eine Zusatzprüfung abzulegen und die IHK-Zusatzqualifikation „Bilanzbuchhaltung international“ zu erwerben. Diese umfangreiche und anspruchsvolle Prüfung stellt eine besondere Auszeichnung dar, mit der die Fachkraft  den Nachweis erbringt, in der kompletten IFRS-Bilanzierungswelt, in der Konzernbuchhaltung und im grenzüberschreitenden Steuerrecht Kompetenz zu besitzen. Mit der Zusatzqualifikation ergeben sich für die Kandidaten interessante Aufstiegschancen im Rechnungswesen, insbesondere in international tätigen Firmen.

Die Vorbereitung besteht aus drei Blockwochen in drei unterschiedlichen Monaten. Wie es sich bereits in den Repetitorien zur IHK-Prüfung für den nationalen Bilanzbuchhalter bewährt hat, wird auch in diesem Lehrgang viel Wert auf die Darstellung von Lösungsschemata und die Übung mit prüfungsvorbereitenden Aufgaben gelegt.

Ihre Lehrgangsberatung

Izabela Lot
Telefon: 0 69 74 74 2 - 123
Telefax: 0 69 74 74 2 - 300

Email: info@akademie-welthandel.de
Kontakt: per Formular

Christian Töpfer
Telefon: 0 69 74 74 2 - 162
Telefax: 0 69 74 74 2 - 300

Email: info@akademie-welthandel.de
Kontakt: per Formular

Inhalte

  • Bilanzierung und Bewertung der Aktiva und Passiva nach dem IFRS-Regelwerk
  • Aufstellung einer Gesamtergebnisrechnung nach IFRS
  • Erstellen der anderen Jahresabschlussteile nach IFRS (insbesondere Kapitalfluss-rechnung, Anhang, Eigenkapitalveränderungsrechnung und Segmentberichterstattung)
  • Konzernrechnungslegung mit Konsolidierungsschritten
  • Währungsumrechnung im Konzern
  • Internationale Abschlüsse analysieren und auswerten
  • Außenhandelsfinanzierung und finanzwirtschaftliches Risikomanagement
  • Doppelbesteuerungsabkommen im Ertragssteuerrecht und umsatzsteuerliche Vorschriften bei grenzüberschreitendem Warenverkehr

Inhaltlich teilt sich dies wie folgt auf die einzelnen Unterrichtsblöcke auf:

1.     Blockwoche vom 16.7.2018 – 20.07.2018

Ansatz- und Bewertung von Vermögenswerten und Schulden in der IFRS-Bilanz

  • Bilanzierung von Immateriellen Vermögenswerten
  • Bilanzierung von Sachanlagen
  • Bilanzierung von Leasingverhältnissen
  • Bilanzierung von Finanzinstrumenten
  • Währungsumrechnung im Einzelabschluss
  • Bilanzierung des Umlaufvermögens (Vorräte, Forderungen und Teilgewinnrealisierung)
  • Ansatz und Bewertung von Pensionsrückstellungen
  • Bilanzierung von sonstigen Rückstellungen
  • Bilanzierung von Verbindlichkeiten

2.      Blockwoche vom 20.8.2018-24.8.2018 

Andere Jahresabschlussbestandteile und vollständiger Konzernabschluss

  • Darstellung des Eigenkapitals (inkl. EK-Veränderungsrechnung)
  • Bilanzierung von eigenen Anteilen
  • Ermittlung des Ergebnisses je Aktie
  • Weitere Anhangsvorschriften
  • Darstellung von GuV und Gesamtergebnisrechnung
  • Kapitalflussrechnung
  • Segmentberichterstattung
  • Kapitalkonsolidierungsschritte im Konzernabschluss (KA)
  • Schuldenkonsolidierung im KA
  • Aufwands- und Ertragskonsolidierung im KA
  • Zwischenerfolgseliminierung im KA
  • Währungsumrechnung im Konzern
  • Bewertung von Beteiligungsunternehmen nach der Equity-Methode 

 3.      Blockwoche vom 17.10.2018 bis 21.10.2018 

Jahresabschlussanalyse, Außenhandelsfinanzierungen und Internationales Steuerrecht

  • Beurteilung der Vermögens- Finanz- und Ertragslage eines IFRS-Abschlusses
  • Aufstellung und Analyse einer Kapitalflussrechnung
  • EBIT/EBITDA- Analyse
  • Außenhandelsfinanzierungen
  • Finanzwirtschaftliches Risikomanagement
  • Methoden zur Vermeidung einer Doppelbesteuerung im Ertragssteuerrecht unter Beachtung des Außensteuerrechts
  • Umsatzsteuerliche Vorschriften bei grenzüberschreitendem Waren- und Dienstleistungsverkehr

Die Unterrichtszeiten betragen  an allen Tagen jeweils  9.30 bis 16.30 (17.00) Uhr.

Literatur: Bitte zum Unterricht mitbringen!

  • IAS/IFRS-Texte 2016/2017  NWB Textausgabe  10. Auflage
  • Einführung in die internationale Rechnungslegung nach IFRS, von Hanno Kirsch, NWB Verlag, 10. Auflage 2016 (11. Auflage 2017 nur, wenn 10. Auflage nicht bestellbar ist)
  • Kennzahlen IFRS-Abschluss" von Inge Wulf und Jeremy Wieland, 1. Auflage 2013, Wiley-VCH Verlag, ISBN 978-3-527-50642-2
  • Internationale Rechnungslegung nach IFRS: 33 praktische Fälle mit Lösungen (Steuer Seminar Band 14) von Angermayer- Michler, Birk, Bertram, Lenz; Fleischer Verlag, 2. Auflage 2014
  • aktuelle Steuergesetze und Steuerrichtlinien (Verlag ist nebensächlich)

Weiterführende Literatur zum Lernen, muss nicht zum Unterricht mitgebracht werden:

  • Internationales Steuerrecht von Gernot Brähler (Springer Gabler Verlag) 8. Auflage
  • Praktische Fälle des Steuerrechts Band 12 Internationales Steuerrecht (Erich Fleischer Verlag) 5. Auflage

Kosten

1.490,00€1.490,00€ - auch zahlbar in 3 Monatsraten à 496,66€ - zzgl. IHK-Prüfungsgebühr.

Repetitoriumreihe für Bilanzbuchhalter/in IHK - exklusiv mit Dr. Armin Tischbierek

Die angebotenen Lehrgänge sind Intensivlehrgänge. Die Inhalte werden exklusiv durch Ihren Dozenten Herrn Dr. Armin Tischbierek vermittelt.

Das verwendete Unterrichts- und Arbeitsmaterial entspricht den Anforderungen der bundeseinheitlichen IHK-Prüfung für Bilanzbuchhalter/-innen nach neuer Prüfungsverordnung von 2015 sowie für die Teile B und C der Prüfung für Bilanzbuchhalter/-innen nach alter VO und stellt die komplette Grundlagen Prüfungsvorbereitung auf die jeweiligen IHK-Prüfungsteile dar.

Inhaltlich stellt sich dies wie folgt dar:

Nach neuer VO von 2015:

Schriftliche Prüfung nach neuer VO:

Die vollständige Vorbereitung auf die schriftliche Prüfung nach neuer Bilanzbuchhalterverordnung 2015 umfasst 3 Repetitorien: 

  • Repetitorium zur Vorbereitung auf die schriftliche Prüfung  Klausur 1 (Aufgabenstellung 1) mit dem Schwerpunkt „Jahresabschlussvorschriften“
  • Repetitorium zur Vorbereitung auf die schriftliche Prüfung  Klausur 2 (Aufgabenstellung 2) mit dem Schwerpunkt „Jahresabschlüsse aufbereiten und auswerten“;
  • Repetitorium zur Vorbereitung auf die schriftliche Prüfung  Klausur 3 (Aufgabenstellung 3) mit dem Schwerpunkt „Steuerrecht“

Ergänzend werden ab Sommer 2018 Klausurrepetitorien (Probeklausuren mit individueller Auswertung und Besprechung) zu jeder Klausur angeboten.

zu den Kursen

Mündliche Prüfung nach neuer VO:

Die Vorbereitung auf die mündliche Prüfung nach neuer Bilanzbuchhalterverordnung 2015 umfasst 3 Repetitorien. 

  • Intensiv-Repetitorium zur Vorbereitung auf die mündliche Prüfung nach neuer Verordnung: Aufbau und Erstellung einer prüfungsgerechten Präsentation (3 Tage)
  • Repetitorium zur Vorbereitung auf die mündliche Prüfung nach neuer Verordnung: Praxisteil Präsentation (2 Tage)
  • Repetitorium zur Vorbereitung auf die mündliche Prüfung nach neuer Verordnung: Praxisteil Fachgespräch (3 Tage)

zu den Kursen

 

Für Teil B nach alter VO:

Erstellen von Abschlüssen nach internationalen Standards (Grundlagenteil)

  • Darstellung der Unterschiede zwischen HGB und IFRS/IAS bei allen Bilanzposten anhand einer 15-seitigen Übersichtstabelle und Besprechung von charakteristischen Übungsaufgaben zu allen IFRS-typischen Themen
  • Grundlagen nach IFRS: Abschlussteile, Rahmenkonzept und IAS 1
  • Ansatz und Bewertung von immateriellen VG (IAS 38, IFRS 3)
  • Sachanlagevermögen (IAS 16) und Finanzanlagevermögen (IAS 39)
  • Impairmenttest nach IAS 36
  • Vorratsbewertung nach IFRS/IAS (IAS 2)
  • Forderungsbewertung und Bewertung von Wertpapieren
  • Latente Steuern nach IFRS (IAS 12)
  • Eigenkapital bei Kapitalgesellschaften und EK-Veränderungsrechnung
  • Rückstellungen (IAS 37) und Verbindlichkeiten (IAS 39, IAS 21)
  • Konzernabschluss und Kapitalkonsolidierung nach IFRS/IAS

Jahresabschluss nach nationalem Recht

  • Darstellung von strukturierten Lösungstechniken bei der Bearbeitung von Aufgaben zu den Themen Anlagevermögen, Umlaufvermögen, Eigenkapital, Rückstellungen und Verbindlichkeiten
  • Zusammenfassende Präsentation des inhaltlichen Stoffes anhand eines an der Jahresabschlussgliederung aufgebauten Skriptes
  • Besprechung von charakteristischen Übungsaufgaben zu den Themen Immaterielles AV, Sachanlagevermögen, Finanzanlagen, Vorräte, Forderungen, Wertpapiere, Eigenkapital, Rückstellungen und Verbindlichkeiten

Berichterstattung - Auswertung u. Interpretieren des Jahresabschlusses bzw. des Zahlenwerkes für Managemententscheidungen

  • Eigenkapitalrichtlinien für Banken und Basel II
  • Ratingverfahren, Ratingprozess und Bilanzoptimierung
  • Analyse eines kompletten HGB-Jahresabschlusses mit Berechnung aller prüfungsrelevanten Kennzahlen sowie deren Beurteilung
  • Aufbereitung des Jahresabschlusses und Erstellung einer Strukturbilanz auf Basis von BilMoG
  • Analyse der Vermögenslage und Berechnung von Umschlagshäufigkeiten
  • Statische und dynamische Analyse der Finanzlage eines Unternehmens
  • Erstellung und Analyse einer Kapitalflussrechnung
  • Erfolgsspaltung und deren Analyse
  • Rentabilitätskennzahlen und RoI-Berechnungen

Steuerrecht und betriebliche Steuerlehre

  • Lohnsteuer und und Abgabenordnung
  • Einkommens- und Umsatzsteuer
  • Gewerbe- und Körperschaftssteuer
  • Internationales Steuerrecht
  • Beispielhafte Lösung von Übungsaufgaben

 

Für Teil A und Teil B bietet Herr Dr. Tischbierek zusätzlich Klausurrepetitorien an:

Die Klausurrepetitorien bestehen aus einem Klausurtag, der Korrektur und dem Besprechungstag.

Nach einer detaillierten Darstellung der Musterlösung in der Gruppe findet im Anschluss daran eine individuelle Einzelanalyse des Klausurergebnisses mit jedem Teilnehmer statt (Einzelgespräche). Hierbei werden individuell Stärken und Schwächen analysiert und Verbesserungsvorschläge gemacht. Dabei geht es insbesondere auch um die Verbesserung von Klausurtechnik und Klausurtaktik. Neben der Klausurbesprechung werden in dem Klausur-Repetitorium zusätzlich am Besprechungstag die besonders schweren prüfungsrelevanten Themen mit zusätzlichen Aufgaben in der Gruppe gelöst.

zu den Kursen

Für Teil C nach alter VO:

Speziell für Teil C beinhaltet die Vorbereitung auch die Durchführung einer exemplarischen Modell-Präsentation mit anschließendem Fachgespräch. Die Vertiefung dieser Praxisteile findet in ergänzenden Repetitorien statt (Praxisteil Präsentation sowie Praxisteil Fachgespräch).

Vorbereitung auf die mündl. Prüfung Teil C (Theorieteil)

  • Vergleichende Gegenüberstellung von HGB- und IFRS/IAS-Bilanzierungsregeln sowie deren Einfluss auf die Jahresabschlussanalyse
  • Standardisierte Aufbereitung einer Bilanz und effiziente Erstellung einer Strukturbilanz
  • Analyse eines kompletten Jahresabschlusses mit allen prüfungsrelevanten Kennzahlen sowie die Beurteilung von Aussagefähigkeit und Aussagegrenzen
  • Möglichkeiten eines aktiven Working Capital Managements und der Einfluss auf die Kennzahlen
  • Erfolgsspaltung und Return on Investment-Analyse
  • Bewegungsbilanz und Kapitalflussrechnung berechnen sowie beurteilen
  • Cashflow-Analyse (Brutto-Cashflow, Free-Cashflow, Cashflow-Kennzahlen)
  • EBIT und EBITDA-Analyse: Ermittlung und Interpretation.

Praxisteil zur Vorbereitung auf die mündl. Prüfung Teil C - Simulation Vortrag (Präsentation) und Fachgespräch

  • Jeder Teilnehmer hält mindestens eine 15-minütige Präsentation mit nachfolgendem kurzem Fachgespräch.
  • Im Anschluss daran erfolgt eine Analyse und Beurteilung des Vortrags sowie die Ausarbeitung von Verbesserungsvorschlägen.
  • Insgesamt werden 15 - 20 Fälle aus unterschiedlichen Themenbereichen der Berichterstattung in dem Repetitorium behandelt.
  • Alle Teilnehmer bereiten sich auf alle Fälle vor. Abwechselnd hält jeweils ein Teilnehmer zu einem bestimmten Fall eine Präsentation, die dann analysiert und optimiert wird.

Vorbereitung auf die mündl. Prüfung Teil C - Praxisteil Fachgespräch

Besprechung eines umfangreichen Fragekataloges zu den Themen:  

  • Berichterstattung
  • Nationaler Jahresabschluss und Lagebericht
  • Abschlüsse nach internationalen Standards IFRS/IA

zu den Kursen

 

Literaturhinweise ersehen Sie unter dem jeweiligen aktuellen Kursangebot.